WER KANN / MUSS DEN SACHKUNDENACHWEIS ABLEGEN?

 

SACHKUNDENACHWEIS

Jeder Hundeführer mit seinem Hund, der sich dazu in der Lage fühlt und dessen Hund gesund, mindestens ein Jahr alt, geimpft und mit Mikrochip gekennzeichnet ist darf am Sachkundenachweis teilnehmen.


Per Gesetz muss jeder niedersächsische Hundeführer, der vor dem 01.07.2011 nicht innerhalb der letzten 10 Jahre mindestens 2 Jahre am Stück nachweisbar einen Hund gehalten hat, die theoretische + praktische Sachkundeprüfung ablegen (gesetzliche Grundlage: NHundG).

Die theoretische Sachkundeprüfung muss vor der Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Sachkundeprüfung innerhalb eines Jahres nach Aufnahme der Hundehaltung absolviert werden.

WER PRÜFT DEN HUNDEFÜHRERSCHEIN?

In unserem Fall nimmt die Prüfung als sachverständige, zugelassene Prüferin Frau Dr. med. vet. Tatjana Rusch, Inhaberin der Hundeschule DOKTOR DOOLITTLE, ab.

WAS KOSTET DIE PRÜFUNG?

Jede Menge Nerven sowie 115,- Euro (inkl. 19%MwSt.)